Antrag auf Kindergeld 2014

Im oberen Bereich auf dem Antrag für das Kindergeld 2014 muss die Kindergeldnummer eingetragen werden. Darunter erfolgt die Eintragung der steuerlichen Identifikationsnummer, sofern bereits eine erteilt wurde. Für alle Fragen zur Identifikationsnummer, sollte man sich an das zuständige Finanzamt wenden. Es ist zudem sehr wichtig, dass die genaue Anzahl der ausgefüllten Anlagen, bei dem entsprechenden Punkt eingetragen wird.

1. Im ersten Punkt erfolgen alle Angaben zur Person, welche den Antrag auf das Kindergeld stellt. Dazu zählt natürlich der vollständige Name, sowie das Geburtsdatum, das Geschlecht und die Staatsangehörigkeit. Selbstverständlich muss auch eine gültige Anschrift angegeben werden. Sehr wichtig sind dabei die Angaben zum Familienstand. Hier können unter Umständen von der Familienkasse Nachweise angefordert werden, wenn diese für die Gewährung des Kindergeldes von Relevanz sind.

2. Sollte man verheiratet sein, müssen auch alle Angaben über den Ehepartner gemacht werden.

3. Unter Punkt drei müssen dann die Kontodaten zur Überweisung angegeben werden. In den neusten Antragsausfertigungen für das Kindergeld 2014, sind hier nur noch die IBAN und BIC einzutragen, da auch das System der Familienkasse auf das neue Sepa-Verfahren umgestellt wird.

4. Am Ende wird der Antrag mit der Angabe des Datums unterschrieben. Sollten beide Elternteile den Antrag gestellt haben, so müssen auch beide diesen unterschreiben.

Anlage Kind für das Kindergeld

Alle weiteren Informationen kann man dem beigelegten Merkblatt entnehmen. Hier findet man auch genauere Ausfüllhinweise und kann sich über die vergangene und aktuelle Rechtslage informieren. An diesem Punkt sei erwähnt, dass es sich hierbei nur um den Hauptantrag handelt. In jedem Fall muss für jedes Kind noch die entsprechende Anlage “Kind” ausgefüllt werden. In der Anlage Kind müssen die wesentlichen Angaben zum Kindschaftsverhältnis gemacht werden. Hier sollte angekreuzt werden, ob es sich um einen Erstantrag handelt. Ist dies der Fall, dann müssen die oben bereits erwähnten Unterlagen als Nachweis vorgelegt werden.

1. Unter dem ersten Punkt muss der Name des Kindes sowie das Geburtsdatum und das Geschlecht vermerkt werden. Sollte die Meldeadresse abweichen, so muss der Grund der Abweichung begründet werden.

2. Unter Punkt zwei wird das Kindschaftsverhältnis offen gelegt. Dabei kann man auch Angaben zu einer anderen Person machen, wenn der leibliche Vater zum Beispiel getrennt lebt und keine Ehe bestand. Die Art des Kindschaftsverhältnisses muss in jedem Fall benannt werden.

3. Der dritte Punkt gilt nur bei einer Antragsstellung für ein volljähriges Kind. Hier müssen die Lebensverhältnisse offen gelegt werden, beispielsweise wenn das Kind bereits verheiratet ist oder eigene Kinder hat. Auch Angaben zu einem Arbeitsverhältnis, einer beginnenden Ausbildung oder über etwaige Arbeitslosigkeit, müssen hier gemacht werden. Je nach Art der gemachten Angaben können eventuell Nachweise gefordert werden.

4. Der nächste Punkt ist insofern von Bedeutung, falls bereits bei einer anderen Familienkasse ein Antrag gestellt wurde oder bereits Kindergeld bezogen wurde. Hierdurch kann ein Anspruch entfallen.

5. Unter Punkt fünf müssen, falls vorhanden, Angaben über etwaige Leistungen gemacht werden, die außerhalb Deutschlands oder von einer überstaatlichen Einrichtung gewährt wurden. Auch in diesem Fall können Nachweise eingefordert werden.

6. Der letzte Punkt enthält Angaben über Beschäftigungsverhältnisse der letzten fünf Jahre. Hier sind vor allem die Angaben über ein Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst oder einer Arbeit außerhalb Deutschlands relevant, da im Zweifelsfall hier noch der einstmals zuständige Dienstherr oder Arbeitgeber zahlungsverpflichtet ist. Sollte man im Auftrag der NATO tätig sein, besteht die Möglichkeit, dass eine Zahlung auch von einer der entsprechenden Stellen dort, gewährt werden kann.

Es sei nochmals erwähnt, dass diese Anlage für jedes Kind einzeln auszufüllen ist. Auch bei Zwillingen, die am selben Tag geboren sind, und, auf welche alle Angaben gleichermaßen zutreffen, muss die Anlage gesondert ausgefüllt werden.

Weitere Informationen auf:
www.arbeitsagentur.de (Link öffnet PDF)
www.arbeitsagentur.de (Link öffnet PDF)